News

5 gennaio 2021

Covid-19-Unterstützung im Kulturbereich bis Ende 2021

Kulturunternehmen können neu zusätzlich zu Ausfallenschädigungen auch Beiträge für Transformationsprojekte erhalten. Das hat die St.Galler Regierung, basierend auf dem eidgenössischen Covid-19-Gesetz, entschieden.

Das Amt für Kultur kann auf Gesuch hin weiterhin Covid-Finanzhilfen an Kulturunternehmen leisten. Der im Frühjahr gesprochene Kredit von insgesamt 22,8 Millionen Franken (Kanton SG) steht somit bis Ende 2021 zur Verfügung. Bis jetzt wurde knapp ein Drittel dieses Kredits, der je zur Hälfte vom Bund und dem Kanton finanziert wird, in Anspruch genommen.

Kulturunternehmen können nicht-rückzahlbare Finanzhilfen beantragen, zum einen Ausfallentschädigungen, zum anderen neu auch Beiträgen an Transformationsprojekte, zur strukturellen Neuausrichtung oder zur Publikumsgewinnung.

Kulturschaffende können keine Ausfallentschädigungen mehr beantragen.

Mehr dazu inkl. Gesuchsformulare bei den kantonalen Kulturämtern wie z.B. unter www.sg.ch/kultur/kulturfoerderung/coronavirus.html

Altre news

5 maggio 2020

Kulturämter SG, TG, AR, AI: Kulturförderung und Corona

Maggiori informazioni